Grey Bows: My Favorite Pattern






Mal wieder bin ich zur Wiederholungstäterin geworden....dieser Schnitt
wird wahrscheinlich immer mein Lieblingsschnitt sein:o) Dieses Mal 
wollte ich gerne eine langärmlige Version haben, schließlich ist es immer noch 
ziemlich kalt. Näheres zum Schnitt findet Ihr unten. 

(verlinkt zu Rums)

Verwendeter Schnitt: 





Outfit:
Graues Kleid - DIY (ähnliche hier und hier)
Sonnenbrille - Valentino (ähnliche hier und hier)
Graue Tasche - Marc Jacobs (ähnliche hier und hier)
Schnallenboots - Deichmann (ähnliche hier und hier)



















Stoffauswahl:

Diesen Stoff habe ich, glaube ich, bei buttinette gefunden, bin mir aber 
nicht mehr ganz sicher. Auf jeden Fall hatte ich extra 3m bestellt, da ich 
ja sonst chronisch zu wenig Stoff habe für ein Projekt....somit hat es dieses
Mal super gereicht. Durch den schrägen Fadenlauf auf den unteren
Säumen aber auch gerade so....

Der Stoff ist ein Baumwollsatin, daraus ist auch mein anderes 
Lieblingskleid genäht, das ich total gerne mag. Es trägt sich sehr angenehm
und man schwitzt nicht so schnell.  

Was mag ich an dem Schnitt?

An dem Schnitt mag ich besonders gerne, dass das Vorderteil eher weit 
geschnitten ist und durch die in den Seitennähten zwischengefassten 
Bänder auf Figur gebracht wird. Hinten sorgen Abnäher für den 
richtigen Sitz. Das schmeichelt einfach ungemein. Dazu kommen die 
Falten oben am Ausschnitt, die zusätzlich toll aussehen. 

Was ich auch noch mag, dass der Saum eine breite Blende ist, so dass
man sich das mit der Hand annähen spart, haha;o)

Was gefällt mir nicht so?

Die Taschen....grrr.... Dieses Mal wollte ich alles ganz perfekt machen, 
schließlich konnte ich schon 3x üben....aber ich habe der Anleitung nicht
vertraut. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass man es wirklich so machen soll, 
wie es auf den Bildern abgebildet war....tja...dieses Mal hätte ich der
Anleitung schon vertrauen sollen, denn bei der ersten Tasche habe ich es nun
so gemacht wie ich dachte und das war NICHT richtig!!

Auf der anderen Seite ist es dann ein bisschen besser geworden, dafür habe 
ich vor lauter Schreck die Taschenbeutel falsch herum aufgenäht....aber was
soll's...aus allem lernt man und ich bin positiv gestimmt, dass ich eines Tages
perfekte Paspeltaschen nähen kann....:o)

Was habe ich Neues gelernt?

Da ich den Schnitt schon so oft genäht habe, eigentlich nix neues, aber
die Taschen sind für mich jedes Mal wie neu, haha;o)

Mein Fazit:

Ich liebe diesen Schnitt!!!! Er sitzt einfach perfekt. Dieses Mal habe ich lange
Ärmel im Trompetenstil genäht, mit zusätzlichen Bindebändern für Schleifen
und bin auch mit dieser Lösung superglücklich:o)




MerkenMerken
MerkenMerken
MerkenMerkenMerkenMerken

Kommentare

Kommentar veröffentlichen