DIY Garnrollenhalter



Kennst Du das? Du hast eine Unmenge an Garn und gefühlt 1000 verschiedene Boxen, wo Du sie aufbewahrst. Nachdem ich gerade dabei war meine Nähecke auf Vordermann zu bringen und alles schön, doch gleichzeitig auch funktionell zu machen, habe ich mir ein einfaches DIY für einen Garnrollenhalter ausgedacht. Es gibt ja ziemlich viele zu kaufen, doch irgendwie hatte ich das Gefühl, sie passen nicht so richtig zu meiner neuen Ecke und gleichzeitig wollte ich auch gerne die Möglichkeit haben bei Bedarf noch erweitern zu können. 

Mit meiner neuen Lösung bin ich superglücklich, denn mein Garnrollenhalter ist gleichzeitig auch eine Inspirationspinnwand bzw. andere Sachen wie mein Stickrahmen z.B. finden dort auch Platz. Meine Scheren habe ich bewusst nicht dort aufgehängt, weil sie ehrlich gesagt nicht sehr schön aussehen und ich immer hinter die Maschine hätte langen müssen, das finde ich unpraktisch. Wo die Scheren nun sind, erfährst Du demnächst in meinem großen Special über meinen neuen Nähplatz 😊 

Das Brett ist vom Einbau unserer Küche übrig geblieben. Eigentlich ist es eine Seitenabdeckung für einen Küchenschrank und stand 2 Jahre in unserem Gartenhäuschen. Beim Aufräumen ist es mir jetzt wieder in die Hände gefallen und ich finde es absolut perfekt für das Projekt. Unsere Wand im Schlafzimmer ist ja auch grau, also wirklich ein 'perfect match' 😀👍 
Je nachdem, welches Brett Du nimmst, kann es natürlich sein, dass Du es noch lackieren oder im Baumarkt auf die richtige Größe zusägen lassen musst. 




DIY Garnrollenhalter Selber Bauen

Material: 

  • Ein Brett Deiner Wahl
  • Hammer
  • Lange Nägel (ich habe 2,2mm x 5cm gewählt)
  • Kleine Haken mit Nägeln zum Aufhängen (gibt es als Set im Baumarkt)

So geht's:

  1. Nimm das Brett, das Du gewählt hast und beginne damit, die kleinen Haken an der oberen Seite ran zu hämmern.
  2. Anschließend nimmst Du die großen Nägel, suchst Dir den Platz, wo die Garnrollen hin sollen und hältst den Nagel im schrägen Winkel, so dass die Nägel nachher nicht gerade, sondern ein bisschen schief nach oben im Brett drin sind. Auf dem letzten Bild ist das gut zu erkennen. 
  3. Nun bist Du fast fertig, denn wie viele Nägel Du benutzt, bleibt Dir selbst überlassen. Ich habe erst einmal 41 genommen, kann aber noch viel mehr hinzufügen, wenn ich möchte. 
  4. Schon bist Du fertig!! Viel Spaß wünsche ich Dir mit Deinem neuen Garnrollenhalter 😀









Kommentare